Natürliche oder künstliche Brustvergrößerung – wofür solltest du dich entscheiden?


Es gibt verschiedene Gründe, warum Frauen mit ihren Brüsten nicht zufrieden sind. Einige wünschen sich lediglich kleinere optische Anpassungen, wie etwa eine Straffung, da die Haut mit zunehmendem Alter immer mehr nachlässt. Andere wiederum möchten einen größeren Busen, um dadurch eine höhere Anziehungskraft auf Männer zu haben. Für nicht wenige bedeuten größere Brüste dadurch auch größeres Selbstvertrauen. Doch egal, was die Absicht hinter einer Brustvergrößerung ist – die Frage, die sich früher oder später jeder Frau stellt, ist: künstlich oder natürlich? Denn es gibt mehr als einen Weg zur Brustvergrößerung. Wie wird dabei jeweils vorgegangen, und was sind die Vor- und Nachteile?


Die künstliche Brustvergrößerung

Zu Beginn einer jeden künstlichen Behandlung zur Brustvergrößerung sprichst du erst einmal mit dem behandelnden Arzt. In erster Linie geht es dabei um dich: Was erwartest du von dem Eingriff? Und wie kann dieses Ziel erreicht werden? Denn nicht jeder Wunsch kann realistischerweise umgesetzt werden. Außerdem wird dir aufgezeigt, in welchem Verhältnis die Implantate vernünftigerweise zum Rest deines Körpers stehen sollten, um ein natürliches Ergebnis zu erhalten und deine Gesundheit nicht unnötig zu beeinträchtigen. Einige Ärzte bieten auch ein zweites Gespräch an, um mögliche Restfragen zu klären. Der Eingriff selbst dauert etwa eine bis drei Stunden und kann unter Vollnarkose durchgeführt werden.


Auch nach der Operation wird der behandelnde Arzt sich weiter um dich kümmern und eine umfangreiche Nachsorge anstellen. In mehreren Terminen wird dann Schritt für Schritt deine Gesundheit überprüft. So können auch mögliche Komplikationen beim Heilungsprozess frühzeitig erkannt und angegangen werden. Etwa zwei Wochen nach der Operation werden die Fäden gezogen, sofern keine selbstauflösenden Fäden verwendet wurden. In den ersten 4 bis 8 Wochen nach dem Eingriff trägst du außerdem einen speziellen BH. Nach etwa einem halben Jahr kann dann das endgültige Ergebnis bewertet werden.


Vor- und Nachteile der künstlichen Brustvergrößerung

Die Erfahrung vieler Frauen zeigt, dass ein gesteigertes Selbstbewusstsein einer der größten Vorteile einer Brustvergrößerung ist. Nicht vermehrtes Interesse von außen und weniger Schwierigkeiten im Sexualleben sind die Folge, sondern auch das persönliche Wohlbefinden mit dem eigenen Körper steigt nach dem Eingriff oft deutlich an. Dabei sind die Ursachen für den Eingriff sehr unterschiedlich: Manche Frauen sind schlicht mit der Größe ihres Busens nicht zufrieden, andere kämpfen mit hängenden Brüsten nach einer Schwangerschaft oder einer asymmetrischen Oberweite. Auch werden diese Eingriffe heute routinemäßig durchgeführt und sind nicht mehr so kostenintensiv wie noch vor etwa zehn oder 20 Jahren.


Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und Erfahrung des Operateurs kommt es aber trotzdem immer wieder zu Komplikationen und verpfuschten Ergebnissen – Fotos von solchen Frauen hast du mit Sicherheit auch schon einmal gesehen. Was bringt es dir, wenn statistisch „nur“ vielleicht eine von tausend Frauen betroffen ist – und es genau dich trifft? Es müssen auch nicht immer die völlig verkorksten Eingriffe sein – schon eine bleibende, sichtbare Narbe kann dauerhaft massiv stören. Das sollte auf jeden Fall im Vorgespräch geklärt werden. Auch der psychologische Aspekt sollte nicht vernachlässigt werden: Denn wenn du dich dem Eingriff einzig und allein auf Druck deines Umfelds hin unterziehst, wird sich dadurch allein kein dauerhaft positives Gefühl für dich einstellen.


Die natürliche Brustvergrößerung

Die Entwicklung und Forschung hat über die Jahre auch im Schönheits-Bereich nicht Halt gemacht. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Möglichkeiten, ohne Operation zu einem größeren Busen zu kommen, wurden verschiedene Möglichkeiten entwickelt. Eine beliebte Möglichkeit ist das Unterspritzen der Brüste mit Eigenfett. Allerdings ist der Begriff „ohne Operation“ bei dieser Methode nicht ganz zutreffend, da dennoch ein kleiner Eingriff nötig ist. Andere Varianten beschäftigen sich mit der Ernährung oder der sportlichen Betätigung. Mit diesen Methoden soll ebenfalls eine dauerhafte Vergrößerung der Brüste ermöglicht werden. Eine weitere Variante, die in den letzten Jahren ganz besonders an Beliebtheit gewonnen hat, sind Ergänzungsmittel wie Secret Curves.


Hierbei handelt es sich um ein Mittel „Made in Germany“, es entspricht also völlig den hohen Standards für solche Präparate bei uns. Viele Frauen haben schon positive Erfahrungen damit gemacht und über einen Zeitraum von etwa 12 Wochen fast 2 Cups an zusätzlicher Körbchengröße gewonnen. Dabei lässt sich dieses Mittel hervorragend in den täglichen Ablauf integrieren und stört auch nicht den Hormonhaushalt, was wichtig für die Einnahme der Anti-Baby-Pille ist.


Vor- und Nachteile

Der offensichtlichste Vorteil der natürlichen Brustvergrößerung ist, dass kein operativer Eingriff stattfindet (abgesehen von dem kleinen Eingriff bei der „Eigenfett-Methode“). Das bedeutet, du kannst auch mit rein natürlichen Mitteln ein größeres Brustvolumen erreichen, ohne dich unters Messer legen zu müssen. Zudem kannst du dir sicher sein, dass keine Fremdkörper bei dir eingesetzt werden. Außerdem entsteht als Gesamteindruck bei dieser Form Brustvergrößerung oftmals eine natürlichere Optik. Nicht zuletzt tust du deiner Gesundheit etwas Gutes, wenn du dich regelmäßig sportlich betätigst und dich gesund ernährst. Das stärkt dein Selbstvertrauen zusätzlich.


Der Nachteil vieler Methoden der natürlichen Brustvergrößerung besteht darin, dass die Wirksamkeit oft von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Einige Methoden wirken besser als andere – was bei anderen gut ankommt, muss bei dir noch lange nicht funktionieren. Weiterhin sind bei vielen natürlichen Methoden zur Brustvergrößerung die konkreten Ergebnisse nicht im Voraus absehbar. Besonders bei der Ernährung kannst du nicht steuern, wo dein Körper die zugeführten Nährstoffe verwendet. Im Idealfall ist das in deiner Brust – es kann aber auch an anderen Stellen deines Körpers sein. Die Ausnahme bilden dabei die speziellen Präparate, da diese so entwickelt wurden, dass die Nährstoffe da ankommen, wo sie hingehören.


Fazit

Sowohl die künstliche als auch die natürliche Brustvergrößerung haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Doch insgesamt kann man sagen, dass die Nachteile bei der künstlichen Variante deutlich die Vorteile überwiegen. Die natürliche Brustvergrößerung stärkt deinen Körper und vergrößert deine Oberweite ohne große Nebenwirkungen. Du kannst zwar nicht jeden Prozess selbst beeinflussen, aber mit der richtigen Kombination aus Ernährung, Sport und Ergänzungsmitteln wirst du dein Ziel auch ohne operativen Eingriff erreichen.

Unsere Websites werden nur zu allgemeinen Informationszwecken als kostenloser Kundenservice zur Verfügung gestellt und stellen keinesfalls einen verlässlichen spezifischen ärztlichen Rat dar. Alle auf unseren Websites enthaltenen oder über die Websites zur Verfügung gestellten Informationen dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken und sollten nicht als Ersatz für den individuellen professionellen Rat eines Arztes oder eines anderweitigen Gesundheitsdienstleisters oder als Empfehlung irgendeines bestimmten Behandlungsplanes ausgelegt werden. Durch den Inhalt unserer Websites oder über unsere Websites übertragene Informationen wird in keiner Weise eine Arzt-Patienten Beziehung zwischen Ihnen und irgendeiner Person aufgebaut, die auf unseren Websites Informationen zur Verfügung stellt, auch nicht zwischen Ihnen und der United Deals Corp. .

Informationen, welche über unsere Websites gegeben werden, sind weder dazu gedacht, irgendeinen Patienten zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen noch dazu, in sonstiger Art und Weise als ärztlicher Rat, ärztliche Meinung oder ärztliche Praxis betrachtet zu werden. Wenn Sie eine individuelle Behandlung bezüglich Ihrer ärztlichen Diagnose oder Ihres Gesundheitszustandes wünschen, konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder einen anderen Dienstleister im Gesundheitswesen. Missachten Sie niemals aufgrund von etwas, was Sie vielleicht auf unseren Websites gelesen haben, den ärztlichen Rat oder zögern es hinaus, ärztlichen Rat einzuholen. Die United Deals Corp. übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für Personen- oder Sachschäden aufgrund irgendeiner Nutzung eines Produktes, einer Information, Idee oder eines Hinweises aus dem Material, das Ihnen auf unseren Websites zur Verfügung gestellt wird. Wir behalten uns das Recht vor, jegliche Erscheinung oder Merkmale unserer Websites jederzeit zu ändern oder einzustellen, inklusive dieser Nutzungsbedingungen und -konditionen. Solche Änderungen gelten sofort ab dem Zeitpunkt zu dem das geänderte Erscheinungsbild oder die Merkmale unserer Websites oder die geänderten Nutzungsbedingungen und –konditionen im Internet veröffentlicht werden. Sie stimmen zu, diese Vereinbarung von Zeit zu Zeit wieder zu lesen, damit Sie Kenntnis solcher Modifizierungen erhalten und Ihr fortgesetzter Zugriff auf die oder die Nutzung unserer Websites gilt als rechtlicher Nachweis Ihrer Zustimmung zu der aktuellsten Version der Nutzungsbedingungen und Konditionen, so wie sie zum Zeitpunkt Ihres Zugriffs oder Ihrer Nutzung erscheinen. Bitte sehen Sie die Nutzungsbedingungen und –konditionen jedes mal durch, wenn Sie unsere Websites besuchen.